06102 / 8 65 10 56

Grunderwerbsteuer 2015 – Erhöhungen nehmen kein Ende

Zum 1. Januar 2015 wurden die Grunderwerbsteuersätze im Saarland um einen und in Nordrhein-Westfalen um 1,5 Prozentpunkte auf jeweils 6,5 Prozent erhöht. Somit verlangen diese Bundesländer nun gemeinsam mit Schleswig-Holstein die höchsten Grunderwerb-steuersätze im gesamten Bundesgebiet.

Was bedeutet das für Käufer von Immobilien?

Käufer von Immobilien werden wieder einmal stärker zur Kasse gebeten. Für viele wird es aufgrund der stetig steigenden Grunderwerbsteuer immer schwieriger, sich für den Erwerb eines Eigenheims zu entscheiden. Auch die Nutzung von Immobilien als Kapitalanlage verliert durch eine ständig steigende Grunderwerbsteuer für zahlreiche Anleger an Attraktivität, da ein erheblicher Teil der Rendite abgeschöpft wird.

Wofür steht die Main Estate Immobilien GmbH?

Vor dem Hintergrund einer lang anhaltenden Phase niedriger Zinsen existieren jedoch kaum Alternativen für eine ertragreiche und sichere Geldanlage. Die Main Estate Immobilien GmbH schließt sich daher der Forderung des IVD sowie zahlreicher Experten der Immobilienwirtschaft an und fordert die Landesregierungen auf, den Wettbewerb um immer höhere Grunderwerbsteuersätze zu beenden.

Quelle: statista, IVD

« »

Scroll to top